Schmetterling hautnah

falterWann kann man schon mal mit so viel Spaß erfahren, wie es ist, aus der Haut zu fahren?

Die AGNUS-Jugend ermöglicht den Kindergärten und Schulklassen, die Verwandlung einer Raupe zum Schmetterling hautnah mit zu erleben. Das Projekt ist zweigeteilt.

Einerseits wird der Einrichtung ein Aufzucht-Set zur Verfügung gestellt, dieses enthält einen Becher mit Distelfalter-Raupen und Fraßmittel und ein Beobachtungsset für die Schmetterlinge. Dazu einen Ordner mit viel Info-, Spiel- und Anschauungsmaterial, um das Thema Schmetterlinge bearbeiten zu können.

Andererseits hat die AGNUS-Jugend in Zusammenarbeit mit dem Heimatmuseum des Bürger- und Heimatverein Weingartens eine Ausstellung ausgearbeitet, in der die Kinder an verschiedenen Stationen die Pflanzen der Raupen und die Schmetterlinge selbst kennen lernen, so z.B. das Aussehen der Schmetterlinge und ihre Tarnung. Die Kinder erfahren dabei auch auf handelnde und spielerische Weise etwas über ihr Sehen, ihr Trinken, ihr Riechen und wie sich eine Raupe fühlt, wie z.B. beim Schlüpfen aus einem Kokon und vieles mehr.

Interessierte Eltern sowie Bildungseinrichtungen können sich auch im kommenden Jahr von Mai bis Oktober die Schmetterlingsaufzuchtstationen sowie umfangreiches Informationsmaterial zum Thema Schmetterlinge bei AGNUS ausleihen, damit auch dann wieder staunende Kinder- und Erwachsenenaugen den besonderen Zauber der vollständigen Verwandlung von der Raupe zum Schmetterling erleben können!

Eine recht gute Seite als Hilfe ist “Eine Raupe versorgen” bei WikiHow.

Schmetterlinge überall – Aufzählung der Stationen und Fotos (vom 29.09.2014 als pdf)

Weingarten (Baden): Wie leben Schmetterlinge? – Pressemeldung vom 08.07.2014

 

Ein Distelfalter im Aufzuchtset beim Fruchtsaft trinken.

schmetterling3140927_wurzelkinder_schmetterlinge_erklaerung

Die Kinder wurden im Heimatmuseum begrüsst.

140927_wurzelkinder_schmetterlinge_erklaeren

 

Die Flügel der Schmetterlinge – Es wurden am Mikroskop die Pailetten der Flügel betrachtet und in einem Spritzbild umgesetzt.

140927_wurzelkinder_schmetterlinge_mikroskop 140927_wurzelkinder_schmetterlinge_spritzbild3 140927_wurzelkinder_schmetterlinge_spritzbild1

 
Das Sehen der Schmetterlinge – Es konnten die Ultraviolett-Male der Blumen und Schmetterlinge mit Hilfe von Schwarzlicht gesehen werden.

140927_wurzelkinder_schmetterlinge_sehen 140927_wurzelkinder_schmetterlinge_sehen

 

Raupen wurden aus Holzscheiben gesägt, bemalt und aufgefädelt.

140927_wurzelkinder_schmetterlinge_raupe

 

Wie Schmetterlinge trinken – mit einem laaaangen Röhrchen als Rüssel aus einer “Blüte” Nektar (Apfelsaft) schlürfen.
140927_wurzelkinder_schmetterlinge_nekatar_trinken 140927_wurzelkinder_schmetterlinge_nektar5

 

Ein Garten für die Schmetterlinge – Es wurden Samenbomben mit Blütensamen für einen eigenen Schmetterlingsgarten gelehmt.

140927_wurzelkinder_schmetterlinge_lehmkugeln

 

Die Kinder haben Kräuterbutter mit den essbaren Lieblingskräutern der Raupen geschüttelt und natürlich verspeist.
Und an einem Riechmemory die Kräutern erraten.
140927_wurzelkinder_schmetterlinge_riech
140927_wurzelkinder_schmetterlinge_kraeuterbutter1